NWZ, 20.06.2019

Die Kleinen vom Haus für Kinder Piccolino verbrachten einen Tag im Museumsdorf Cloppenburg. Dabei kamen sie den Nutztieren ganz nah.

Bild: privat 4 / 4

Die Aufregung war im Haus für Kinder Piccolino in Altenoythe groß, als es am letzten Dienstag hieß: Regenklamotten an, Rucksack auf den Rücken und los geht es. Mit drei Bussen ging es für alle Vormittagsgruppen in das Museumsdorf Cloppenburg. Am Tag darauf noch einmal mit einem Bus für die Ganztagskinder und die Nachmittagskinder.

Diese Fahrt bildete den Abschluss der Projektwoche „Früher Heute“. Es ging um Nutz- und Haustiere, Kleider und Schuhe, Essen und Trinken und Spiele von früher. Im Museumsdorf gab es dann jede Menge Nutztiere zu sehen. Außerdem wurde Brot gebacken, Eintopf gekocht, Buchweizenpfannkuchen gebacken, Spiele von früher gespielt sowie Kleider und Schuhe bestaunt.

Jede Gruppe wurde von einer Museumspädagogin betreut und hatte ihr ganz eigenes Programm, bis es dann wieder gemeinsam in den Kindergarten zurückging. Das Tolle für alle Beteiligten war, dass die Finanzierung komplett über den Förderverein gelaufen ist. Dieser konnte auf Mittel durch die Adventskalenderaktion zurückgreifen, die Elternbeirat und Förderverein im letzten Herbst gestartet haben.

Der Dank aller Mitarbeiter geht an alle, die die Kalenderaktion erst möglich gemacht haben. Am Ende waren sich alle einig, dass dies ein Tag war, der allen Beteiligten lange in positiver Erinnerung bleiben wird.