Bild: Piccolino

Im und aus dem Haus für Kinder Piccolino in Altenoythe haben sich nun 51 Schlaufüchse verabschiedet. Vor ganz großem Publikum, bestehend aus Eltern, Großeltern, Vertretern der Schulen, Besucherinnen und Besuchern aus dem Seniorenheim und natürlich vor dem ganzen übrigen Kindergarten, führten die zukünftigen Schulkinder die Geschichte der Raupe Nimmersatt auf. Mit Liedern, einer meditativen Übung und dem Schauspiel boten sie eine kurzweilige Aufführung.

Die anfängliche Aufregung der zukünftigen Erstklässlerinnen und Erstklässler war schnell verflogen und bei dem einen oder anderen Elternteil floss ein Tränchen vor Stolz, aber auch ein wenig vor Wehmut über den nun beendeten Lebensabschnitt. Ein überdimensionaler Schmetterling mit allen Unterschriften der Schlaufüchse wird zukünftig eine Wand auf dem Spielplatz schmücken, ebenso wie das durch den Elternbeirat gestaltete Vogelhaus.

Im Namen des gesamten Teams bedankte sich die Leiterin Iris Göhre für das vertrauensvolle Miteinander zwischen Eltern und Kindergarten. Gut gerüstet mit dem notwendigen Selbstbewusstsein starten nun die neuen ABC-Schützinnen und -Schützen nun in den neuen Lebensabschnitt.