Noch mehr Trubel als sonst herrschte im Haus für Kinder "Piccolino in Altenoythe. Die Eltern lösten ihre Gutscheine ein, die sie zu Weihnachten bekommen hatten: Geschenkte Zeit ganz alleine mit den Eltern, die oftmals in der Hektik des Alltags untergeht. Da wurde gesägt, gebohrt, gehämmert und auf Holz, Papier und Stoff gedruckt.

Trubel im Haus für Kinder "Piccolino": Die Kinder sägten und hämmerten zusammen mit ihren Eltern.

Kürzlich herrschte noch mehr Trubel im Haus für Kinder "Piccolino" in Altenoythe als sonst. Die Eltern lösten ihre Gutscheine ein, die sie zu Weihnachten bekommen hatten. Da wurde gesägt, gebohrt und gehämmert und auf Holz, Papier, Stoff gefruckt. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt, da es keinerlei Vorgaben gab. Die Kinder konnten in Ruhe zeigen, was sie beim Werken und Forschen schon alles gelernt haben.

Altenoythe Zur Zeit haben die Kinder aus dem Haus für Kinder „Piccolino“ in Altenoythe ein neues beliebtes Ausflugsziel: Die Apfelplantage bei Wreesmann auf demGut Altenoythe. Hier kann sich jedes Kind seinen eigenen Apfel in Pflückhöhe schnappen. Was nicht sofort im Mund verschwindet, wird später zu Kuchen oder Marmelade verarbeitet.

Altenoythe Lesen können sie noch nicht richtig – aber einen Büchereifrüherschein haben sieben Vorschulkinder des Altenoyther Kindergartens Picollino am Donnerstagmorgen in der Bücherei in Altenoythe bekommen. Darauf haben sie an vier Vormittagen mit ihren Erzieherinnen und den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Bücherei hingearbeitet.