Altenoythe Lesen können sie noch nicht richtig – aber einen Büchereifrüherschein haben sieben Vorschulkinder des Altenoyther Kindergartens Picollino am Donnerstagmorgen in der Bücherei in Altenoythe bekommen. Darauf haben sie an vier Vormittagen mit ihren Erzieherinnen und den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Bücherei hingearbeitet.

Altenoythe Zur Zeit haben die Kinder aus dem Haus für Kinder „Piccolino“ in Altenoythe ein neues beliebtes Ausflugsziel: Die Apfelplantage bei Wreesmann auf demGut Altenoythe. Hier kann sich jedes Kind seinen eigenen Apfel in Pflückhöhe schnappen. Was nicht sofort im Mund verschwindet, wird später zu Kuchen oder Marmelade verarbeitet.

Haus für Kinder „Piccolino“ in Altenoythe feierte sein 50-Jähriges mit Sommerfest und vielen Spielangeboten
Immer umlagert: Das Glücksrad drehte sich den ganzen Tag.

Das war vor 50 Jahren aktuell: Es wurden Schallplatten von Heintje und den Beatles gekauft, die Mode wurde immer bunter und die Röcke immer kürzer. Das Sandmännchen wurde noch in „Schwarz-Weiß“ gesendet und der VW-Käfer als Auto immer beliebter. Auch in Altenoythe wurde Geschichte geschrieben, denn der Kindergarten „Piccolino“ öffnete seine Pforten - und einige der heutigen Erzieherinnen waren damals noch nicht einmal geboren.

Grund genug, nun während des alljährlichen Sommerfestes das 50-jährige Bestehen der Einrichtung ganz besonders zu feiern. Dazu hatten die Erzieherinnen, Eltern und Förderbeirat ein buntes Programm vorbereitet. Einfach schnacken, in Erinnerungen schwelgen und träumen: Darum ging es beim Sommerfest, sagt die Leiterin des Kindergartens Haus für Kinder „Piccolino“ in Altenoythe, Iris Göhre.